Ein junges Leben im hohen Alter

Die Senioren von heute sind nicht einfach nur Rentner oder Pensionisten, nein, sie sind dabei, ihr Leben noch einmal neu zu entdecken und ganz anders zu gestalten, als wir es von vorangegangenen Generationen kennen.

Tatsächlich beschäftigen sich heutzutage viele mit Technik, wie Handy oder Computer, gehen zu Seminaren oder studieren an der Uni, gehen auf Reisen oder sind sportlich aktiv.
Einige gehen sogar als Au-Pair-Oma für einen gewissen Zeitraum ins Ausland. Wer denkt, dass diese Aktivitäten sie noch schneller altern lassen oder an ihre Grenzen bringen, irrt sich. Das Gegenteil ist der Fall – sie werden dadurch um Einiges jünger.

Bestes aktuelles Beispiel ist eine Ausstellung in Dortmund. Dort gibt es Fotos zu sehen, die beide Zeitalter zeigen. Ganz typisch z. B. eine Frau auf einer Parkbank oder ein einsamer Mann vor seinem Fernseher, rätsellösende Großmütter, etc.
Im Gegensatz dazu die Oma in der Disco, der Opa auf dem Motorrad…

Sicher gibt es auch die andere Seite noch, gerade bei denen, die im Heim leben oder krank sind. Erstaunlich ist es trotzdem, wie viele noch arbeiten, weil sie Lust dazu haben, auch wenn es anstrengend ist. Auf wundersame Weise werden sie dadurch jünger.

Die heutige Generation scheint mindestens fünf Jahre jünger zu sein, gibt es doch auch immer mehr ältere Menschen in Deutschland. Betrachtet man diesbezüglich die Bevölkerungspyramide, sieht man nicht mehr die ursprüngliche Spitze im oberen Bereich, sondern eine dickbauchige Urne.

Vergleichsweise dazu auch die Aussagen zur Altersprognose, nämlich dahingehend, dass im Jahr 2040 in Deutschland ca. 24 Millionen Menschen über 65 Jahre leben werden, also fast doppelt so viele wie jetzt.

Dazu muss man natürlich auch die höhere Lebenserwartung (durchschnittlich 71 Jahre) als positive Auswirkung dieser Entwicklung sehen. Sicher haben hier auch die weiter fortgeschrittene Medizin und das heutige Bewusstsein für gesunde Ernährung und Lebensstil ihren Beitrag dazu geleistet.

Altern macht also jung, wenn man will.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.