Gymnastik für Senioren – Gelenkig und fit im Alter

Die Gelenkigkeit im Alltag ist besonders im Alter wichtig. Schließlich möchte man sich nichts Gutes entgehen lassen. Und da ist körperliche Fitness unerlässlich. Es gibt zwar ein großes Angebot an Gymnastik für Senioren, aber vielleicht tut zu Beginn und zur fachgerechten Einstimmung erst mal ein Kurs beispielsweise für den gesunden Rücken gut. Erstens kann man das Fitnessprogramm so in Gemeinschaft genießen und zweitens achtet eine Fachkraft darauf, dass man sich bei den Bewegungen nichts verzerrt. Wichtig ist besonders bei Gymnastik für Senioren, dass jeder auf sich achtet und nur genauso viel macht, wie er kann.

Überforderungen, Überdehnungen und ruckartige Bewegungen sind hier nicht angesagt. Die Bewegungsabläufe sollten eher ruhig und fließend sein. Einer der Schwerpunkte der Gymnastik für Senioren ist die Dehnung von Muskeln und Sehnen. So wird einer Kurzschrittigkeit vorgebeugt. Es ist dieses unsichere Gehen im Zusammenhang mit einem Verlust an Gleichgewichtssinn, der im Verkehr auch das Einsteigen in die Bahn schwierig werden lässt. Um eventuell schon vorhandene Einschränkungen auszugleichen zu können, sollte man sich über alle möglichen Hilfen im Haushalt, Gehilfen und rund um seniorengerechtes Wohnen erkundigen.

Der eine oder andere Senioren Ratgeber wird sicherlich schon einige Tipps dazu enthalten. Aber interessanter ist es bestimmt, sich mit Gleichaltrigen in ähnlichen Situationen darüber auszutauschen. Sozusagen von Senior zu Senior. Um sich jedoch die eigene vorhandene Bewegungsfreiheit im Alltag zu erhalten, sollte man es sich das Geeignete aus dem Spektrum der Gymnastik für Senioren aussuchen. Etwas das einem Spaß macht. Für zu Hause ist es gut, sich kleine Rituale für wenige Minute anzugewöhnen: Die Viertelstunde Gymnastik bei offenem Fenster und Lieblingsmusik am Morgen oder die zehn Minuten Dehnungsübungen nach dem Mittagsnickerchen. Diese Kleinigkeit zwei oder dreimal die Woche regelmäßig praktiziert, hilft auch schon weiter.

Beim Sport, bei der Gelenkigkeit und besonders bei Gleichgewichtsübungen gilt: Jeder so wie er kann und mag. Aber kleine Herausforderungen dürfen sein. Gerne wird bei der Gymnastik für Senioren auf Therabänder, weiche ausrollbare Fußmatten, Mini-Hanteln oder Igelbälle zurückgegriffen. All diese Hilfsmittel und noch viele weitere helfen dabei, die Gymnastik für Senioren ansprechender und abwechslungsreicher zu gestalten.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.